Anzeige
Promiflash Logo
Titanic-Diskussion: James Cameron bringt Dokumentation rausActionPressZur Bildergalerie

Titanic-Diskussion: James Cameron bringt Dokumentation raus

17. Jan. 2023, 13:00 - Ronja Hetland

Jetzt kommt die Auflösung! Der Film-Klassiker Titanic sorgt seit seiner Veröffentlichung im Jahr 1997 für eine Menge Diskussionen. Im vergangenen Jahr gab James Cameron (68) preis, dass er eine wissenschaftliche Studie veröffentlichen werde, um die endlosen Debatten zu beenden. Die Untersuchung soll beweisen, dass der Tod von Leonardo DiCaprios (48) Charakter Jack unvermeidbar war. Am 2. Februar ist es endlich so weit: Das Drama um die Tür, Jacks letzter Halt im Eiswasser, wird gelöst!

In der Dokumentation des National Geographic, "Titanic: 25 Years Later", will der Regisseur den Fans die langersehnte Antwort zu den Theorien um ein mögliches Happy End auf der Titanic geben. Dabei sei die Tür, auf der die Hauptcharaktere Rose und Jack im eiskalten Wasser trieben, besonders im Fokus. Stunt Doubles sollen die dramatische Situation Schritt für Schritt nachgespielt und so bewiesen haben, dass entgegen einiger Fan-Meinungen Jack keine Chance hatte.

Besonders spannend: In einem ersten Trailer verriet der Filmemacher bereits ein interessantes Detail, was so einige Fans interessieren könnte – das Titanic-Traumpaar schwamm gar nicht auf einer Tür im eisigen Atlantik! "Es ist keine Tür, sondern ein Stück Holzverkleidung aus einer Kabine der ersten Klasse", erklärte der Regisseur.

Getty Images
James Cameron bei der Pressekonferenz von Avatar: The Way of Water in Seoul
ActionPress
Jack und Rose in "Titanic"
Getty Images
James Cameron, "Titanic"-Regisseur
Denkt ihr, James Cameron wird der Diskussion mit seiner Doku endlich ein Ende setzen?155 Stimmen
102
Nein! Ich glaube, dass viele Theorien trotzdem bestehen bleiben.
53
Ja! Ich denke, dass endlich alle Fragen beantwortet werden.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de