Anzeige
Promiflash Logo
Christina Applegate fällt es schwer, sich im TV zu sehenGetty ImagesZur Bildergalerie

Christina Applegate fällt es schwer, sich im TV zu sehen

10. Juni 2023, 11:30 - Kelly Lötzsch

Hört Christina Applegate (51) bald auf? Die Schauspielerin hatte vor einigen Jahren die schlimme Diagnose Multiple Sklerose erhalten. Dadurch ist sie sehr eingeschränkt und muss sich zum Beispiel auf einen Gehstock stützen. Das hat sie aber nicht davon abgehalten, die dritte finale Staffel der Serie "Dead To Me" zu drehen. Zuletzt deutete sie aber an, dass das Ende ihrer Schauspielkarriere bevorstehe. Und tatsächlich erwähnt Christina nun erneut, dass weitere Filmprojekte eher unwahrscheinlich sind.

Im Interview mit Variety gibt die 51-Jährige zu, dass ein "mögliches Ende" ihrer jahrzehntelangen Karriere gekommen sei. So fiel es Christina etwa schwer, sich selbst in der Serie zu sehen: "Ich konnte die unerträglichen Schmerzen sehen, die ich jeden Tag dort hatte, und ich wollte sie nicht noch einmal erleben." Sie habe daher die Show in kleinen Etappen geguckt. Dennoch sei die US-Amerikanerin aber dankbar, dabei gewesen zu sein: "Wenn das mein letzter Job ist, dann war es Gott sei Dank mit [Linda Cardellini (47)]."

Insgesamt wisse Christina nicht, wie ihre Zukunft in der Filmbranche aussehen wird. "Wie kann ich damit umgehen? Wie kann ich ans Set gehen und bestimmen, was ich brauche, was meine körperlichen Grenzen angeht?", fragt sich die "Eine schrecklich nette Familie"-Bekanntheit etwa.

Getty Images
Christina Applegate im Januar 2023
Getty Images
Christina Applegate, Schauspielerin
Getty Images
Christina Applegate bei der Premiere von "Bad Moms"
Könnt ihr verstehen, dass es Christina schwerfällt, ihre eigene Serie zu schauen?240 Stimmen
237
Ja, das glaube ich ihr.
3
Nee, nicht wirklich...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de