Anzeige
Promiflash Logo
Schock: Kesha wäre nach Egg Freezing fast gestorben!Getty ImagesZur Bildergalerie

Schock: Kesha wäre nach Egg Freezing fast gestorben!

20. Juni 2023, 20:36 - Promiflash Redaktion

Was für ein Schock! Die Sängerin Kesha (36) war im Jahr 2009 mit ihrem Song "TiK ToK" über Nacht zum Star geworden. In den vergangenen Jahren hatte sie aber vor allem mit ihrer Klage gegen den Musikproduzenten Dr. Luke (49) von sich reden gemacht, dem sie psychische und physische Gewalt vorwirft. Nun verrät die Musikerin ein erschreckendes Gesundheitsdetail: Kesha wäre an den Folgen einer Egg-Freezing-Behandlung fast gestorben!

Im Interview mit Self verrät die US-Amerikanerin, dass sie sich im Jahr 2022 dazu entschieden hatte, Eizellen entnehmen und diese einfrieren zu lassen. Eine Immunschwäche hatte schließlich zur Folge gehabt, dass Kesha daraufhin im Krankenhaus landete: "Ich wäre im Januar fast gestorben. Ich fühle mich endlich wieder gesund, aber es hat ein paar Monate gedauert. Es war schrecklich." Trotz allem bereue sie den Eingriff nicht: "Ich habe einfach meine reproduktive Gesundheit in meine eigenen Hände genommen. Und ich stehe zu jedem, der das tut und seinen Körper ehrt."

Nach diesem Gesundheitsschock scheint Kesha aber zumindest in der Liebe großes Glück zu haben. Im März war die Pop-Interpretin zum ersten Mal knutschend mit ihrem neuen Partner Riccardo Maddalossa gesichtet worden. Damit wurden die Liebesgerüchte um den neuen Mann an Keshas Seite endgültig bestätigt.

Getty Images
Sängerin Kesha im Januar 2020
MediaPunch
Kesha bei der Oscar-Party 2023
Getty Images
Sängerin Kesha im Juli 2021
Hättet ihr gedacht, dass Kesha mit solchen gesundheitlichen Problemen kämpfen musste?228 Stimmen
209
Nein, das schockiert mich sehr!
19
Ja, ich habe schon davon gehört...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de