Anzeige
Promiflash Logo
Herzogin Meghan war in letzten Stunden der Queen unerwünschtGetty ImagesZur Bildergalerie

Herzogin Meghan war in letzten Stunden der Queen unerwünscht

25. Nov. 2023, 5:00 - Jil Schirrwitz

Herzogin Meghan (42) war nicht willkommen! Vor drei Jahren kehrten die ehemalige Schauspielerin und ihr Mann Prinz Harry (39) dem Königshaus den Rücken. Seitdem leben die beiden nun in den USA und versuchen sich dort ein Leben abseits der Königsfamilie aufzubauen. Meghans letztes royales Treffen in Großbritannien war die Beerdigung von Queen Elizabeth II. (✝96). Doch vor dem Tod konnte sie sich nicht von der Monarchin verabschieden: Nun verrät ein Insider, dass Meghan in den finalen Momenten der Queen nicht erwünscht war!

Der Königsexperte Omid Scobie gibt in seinem Enthüllungsbuch "Endgame" einen Einblick in die royale Familie. In dem Buch spricht der Autor mit Palastquellen über die finalen Momente der Queen. "Sie wollten Meghan einfach nicht dabei haben", meint ein Mitarbeiter gegenüber dem Experten. Eine der Herzogin nahestehende Quelle verrät unterdessen, dass die Schauspielerin spüren konnte, dass sie nicht erwünscht war. Ähnlich erging es auch ihrem Gatten.

Harry konnte sich zwar von seiner Großmutter verabschieden – aber Omid berichtet, dass König Charles III. (75) und William (41) nicht mit ihm interagieren wollten. "William ignorierte ihn. Er wollte seinen Bruder eindeutig nicht sehen", erklärt eine Quelle aus der Familie dem Journalisten.

Getty Images
Herzogin Meghan und Prinz Harry im Mai 2022
Getty Images
Herzogin Meghan auf der Beerdigung der Queen
Getty Images
Prinz Harry, König Charles und Prinz William
Wie findet ihr es, dass Meghan nicht in den finalen Momenten der Queen erwünscht war?1071 Stimmen
928
Verständlich, schließlich hat sie das Königshaus ja verlassen!
143
Ich finde es unfair, jeder sollte die Chance bekommen, sich zu verabschieden …


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de