Anzeige
Promiflash Logo
Keine Schutzmaßnahmen mehr: Prinz Harry legt Einspruch einGetty ImagesZur Bildergalerie

Keine Schutzmaßnahmen mehr: Prinz Harry legt Einspruch ein

6. Dez. 2023, 17:12 - Louisa Riepe

Er ist mit ihrer Entscheidung nicht einverstanden! Prinz Harry (39) hatte gemeinsam mit seiner Frau Herzogin Meghan (42) im Jahr 2020 dem britischen Königshaus den Rücken gekehrt und seine royalen Pflichten an den Nagel gehängt. Gemeinsam waren sie in die USA gezogen, um sich eigenen Projekten zu widmen. Doch mit dem Ausstieg kamen auch Nachteile für den Herzog von Sussex: Das Vereinigte Königreich entschied, ihm aufgrund seines Rücktritts alle Sicherheitsvorkehrungen zu entziehen. Doch gegen diese Entscheidung soll Harry nun klagen!

Wie Daily News berichtet, soll Prinz Harrys Anwalt Shaheed Fatima vor Gericht argumentiert haben, dass das Royal and VIP Executive Committee (RAVEC), das für die Beurteilung seiner Sicherheitsbedürfnisse zuständig ist, unfair und irrational gehandelt habe. "RAVEC hätte die 'Auswirkungen' berücksichtigen müssen, die ein erfolgreicher Angriff auf den Kläger haben würde, wenn man seinen Status, seinen Hintergrund und sein Profil innerhalb der königlichen Familie bedenkt – in welche er hineingeboren wurde und die er für den Rest seines Lebens haben wird", erklärte Harrys rechtlicher Vertreter vor Gericht.

Das ist jedoch nicht der einzige Prozess, mit dem sich der Herzog von Sussex zurzeit herumschlagen muss: Auch seine Klage gegen den Zeitungsverlag Associated Newspaper Limited wird vor Gericht verhandelt. Gemeinsam mit anderen Promis beschuldigt er diesen, unrechtmäßige Abhörmethoden zur Informationsbeschaffung einzusetzen. Vor wenigen Wochen stimmte das Gericht zu, dass die Anklage hinreichend Gründe für einen Prozess liefert.

Getty Images
Prinz Harry und Herzogin Meghan im September 2022
Getty Images
Prinz Harry im September 2023
Getty Images
Prinz Harry im September 2023
Könnt ihr verstehen, dass Harry mit der Entscheidung des Gerichts nicht zufrieden ist?960 Stimmen
200
Ja, es ist doch klar, dass er seine Familie schützen möchte!
760
Nein, immerhin ist er freiwillig zurückgetreten...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de