Anzeige
Promiflash Logo
Harry und Meghan zu Rücktritt gezwungen? Fans sind skeptischGetty ImagesZur Bildergalerie

Harry und Meghan zu Rücktritt gezwungen? Fans sind skeptisch

8. Dez. 2023, 20:30 - Louisa Riepe

Sagen sie wirklich die Wahrheit? Prinz Harry (39) und seine Ehefrau Herzogin Meghan (42) hatten im Jahr 2020 dem britischen Königshaus den Rücken gekehrt und ihre royalen Pflichten an den Nagel gehängt. Gemeinsam waren sie in die USA gezogen, wo sie sich mittlerweile eigenen Projekten widmen. Kürzlich behauptete der jüngste Sohn von König Charles III. (75), dass er und seine Liebste diesen drastischen Schritt nicht freiwillig gegangen seien. Doch glauben die Promiflash-Leser Harry und Meghan, dass sie gezwungen wurden, Großbritannien zu verlassen?

Wie eine Promiflash-Umfrage [Stand: 8. Dezember, 12:58 Uhr] zeigt, kann der Herzog von Sussex mit seiner emotionalen Rede nur knapp ein Fünftel der Leser auf seine Seite ziehen: Von 1.066 Royal-Fans glauben ihm nur 209 [19,6 Prozent], dass es sich bei dem Rücktritt nicht um die freie Entscheidung der Sussexes gehandelt hat. 857 Beobachter des Königshauses [80,4 Prozent] sind dagegen der Meinung, dass Harry die Wahrheit in diesem Fall etwas verdreht hat: Sie glauben ihm nicht, dass er zu dem royalen Exit gedrängt worden ist.

Unter einem Promiflash-Beitrag auf Instagram sind sich die Follower allerdings darüber einig, dass sie dem Prinzen keinen Glauben schenken: "Die Königin selbst hat den beiden ein Jahr lang Zeit gegeben, um ihre Austritte zu überdenken", kommentiert eine Nutzerin. "Sie wollten die Freiheit und die haben sie jetzt", stimmt ihr eine weitere zu.

Getty Images
Prinz Harry im Oktober 2023
Getty Images
Prinz Harry mit Herzogin Meghan beim Global Citizen Live Festival
Getty Images
Herzogin Meghan und Prinz Harry in London, 2018


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de