Keine Krise: Steckt das hinter J.Lo und Bens Hausverkauf?Getty ImagesZur Bildergalerie

Keine Krise: Steckt das hinter J.Lo und Bens Hausverkauf?

- Kimberley Schmidt

Ist das der wahre Grund für den Verkauf ihres Anwesens? Seit Wochen wird nun schon über eine Ehekrise zwischen Jennifer Lopez (54) und Ben Affleck (51) spekuliert. Die Sängerin und der Schauspieler befeuerten diese mit der plötzlichen Entscheidung, ihre Luxusvilla zu verkaufen. Gegenüber People plaudert ein Freund des Paares nun aus, was wirklich dahinterstecken soll. "Ben hat das Haus nie gemocht. Es ist viel zu weit weg von seinen Kindern", erklärt der Insider. Doch auch J.Lo soll nicht zufrieden sein. "Das Haus ist viel zu groß für sie", verrät der Tippgeber.

Das Haus haben die beiden Berühmtheiten erst im vergangenen Jahr gekauft – und den stolzen Preis von umgerechnet 55 Millionen Euro vollständig bar gezahlt. Wie Daily Mail berichtete, sollen Ben und J.Lo ganze zwei Jahre lang auf der Suche nach dem perfekten Zuhause gewesen sein. Ob nun tatsächlich eine Trennung hinter dem Verkauf steckt oder die Villa ganz einfach doch nicht ihr Traumhaus gewesen sei, ist nach wie vor unklar.

Eine andere Quelle behauptete zuletzt gegenüber ET, dass es tatsächlich nicht mehr rund zwischen dem Ehepaar laufen soll. "Jen und Ben nehmen weiterhin Abstand voneinander. Sie haben schon seit ein paar Monaten Probleme und versuchen, die Dinge allein zu regeln", äußerte sich der Insider. Besonders die Musikerin soll das sehr belasten: "Jen fällt es schwer, mit dem allgemeinen Stress in ihrem Leben und ihrer Karriere umzugehen. Sie hat Höhen und Tiefen durchlebt und alles verarbeitet. Sie hat sich in die Arbeit gestürzt, was für sie immer ein Ventil war, um beschäftigt zu bleiben und sich abzulenken."

Ben Affleck und Jennifer Lopez, 2023
Getty Images
Ben Affleck und Jennifer Lopez, 2023
Jennifer Lopez und Ben Affleck im März 2023
Getty Images
Jennifer Lopez und Ben Affleck im März 2023
Glaubt ihr, dass eine Krise hinter dem Hausverkauf steckt?
93
86


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de