Da kommen einem doch fast die Tränen: die Reichsten der Reichen mussten durch die Wirtschaftskrise doch tatsächlich einen Teil ihrer Vermögen einbüßen. Schnief! Das geht sogar so weit, dass einige von ihnen wahrscheinlich bald am Hungertuch nagen werden. Man stelle sich vor: Sir Paul McCartney (66) hat in den letzten 12 Monaten 60 Millionen Pfund verloren und steht nun vor einem leeren Bankkonto, denn da liegen nur noch 440 Millionen drauf. Wie soll der arme Mann nun das nächste Jahr überstehen?

Und auch um Robbie Williams (35) müssen wir uns Sorgen machen, denn der hat immerhin ein Viertel seines mehrere Millionen Pfund schweren Vermögens eingebüßt. Am besten packen wir schonmal ein paar Carepakete zusammen!

Einzig den Beckhams (35) geht es wie immer gut. Sie haben zwar auch jede Menge verloren, bei ihnen kommt das Geld jedoch fast in Lichtgeschwindigkeit wieder in das Portemonaie geflogen, sodass sich ihr Vermögen konstant auf 125 Millionen Pfund beläuft. Puh, da können wir ja alle beruhigt aufatmen!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de