Seit ihrer Scheidung von Guy Ritchie (40) und dem damit verbundenen Auszug aus dem ehemaligen gemeinsamen Domizil im britischen Wiltshire, vermisst Pop – Sängerin Madonna (50) die ehemaligen heimischen Wände.

Laut dem „Daily Mirror“ beauftragte sie jetzt einen New Yorker Architekten, die Läden der amerikanischen Metropole nach Kronleuchtern und Beistelltischen zu durchsuchen, um eine möglichst exakte Kopie der britischen Einrichtung zu erhalten.

Auch dem Insider der Zeitung erscheint diese Aktion nicht ganz als die Einfachste: „Es wäre leichter gewesen, Guy zu fragen, ob sie alles aus Ashcombe einfach mitnehmen dürfte.“ Doch die 50-Jährige glaubt, dass das Verschiffen der Möbel von England nach Amerika Unglück gebracht hätte. „Sie hat eine fantastische Sammlung orientalischer Teppiche dort, aber sie will keinen einzigen in ihrem neuen Haus. Sie denkt, das wäre schlecht für das Karma.“

Madonna geht sogar noch einen Schritt weiter. In ihrem 32 Millionen Euro teuren Anwesen in New York, hat sie die Bodenfliesen sogar gegen das exakt gleiche Parkett aus der ehemaligen Wohnung austauschen lassen. Gekauft hat sie das Haus übrigens, um ihrer wachsenden Großfamilie ein vernünftiges Heim zu bieten.

Madonna im Januar 2017
Getty Images
Madonna im Januar 2017
Madonna und Jean Paul Gaultier im Mai 2018 in New York City
Getty Images
Madonna und Jean Paul Gaultier im Mai 2018 in New York City
Britney Spears, Madonna und Christina Aguilera bei den MTV Awards 2003
Getty Images
Britney Spears, Madonna und Christina Aguilera bei den MTV Awards 2003
Madonna bei den MTV Video Music Awards 2018
Getty Images
Madonna bei den MTV Video Music Awards 2018
Madonna bei der MET-Gala im Mai 2017
Getty Images
Madonna bei der MET-Gala im Mai 2017


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de