Mit den Welterfolgen, die er mit seinen Brüdern in der Band „Jackson Five“ feierte, ebnete Michael Jackson (50) auch den Weg für seine Solokarriere, die in den 1970ern startete.

Auf seine erste Solo-Single „Got to be there“, die auf Anhieb Platz vier der amerikanischen Charts stürmte, folgte die Platz 2-Single „Bobby Days Rockin‘“.

Nebenbei nahm der fleißige Musiker noch Alben mit den „Jackson Five“ auf und ging weiterhin auf Welttournee.

Seine erste Nummer 1 als Solokünstler „Ben / You can cry on my Shoulder“ wurde 1972 mit dem Golden Globe ausgezeichnet und 1973 mit einer Oscar–Nominierung prämiert.

Nach Label-Wechseln und Rechtsstreits traf Jackson bei den Dreharbeiten zum Film „The Wiz“ auf den Produzenten Quincy Jones (69) und produzierte anschließend mit ihm das Album „Off the Wall“, das sehr erfolgreich wurde.

Erstmals wendet sich Jackson von seinen Soul- und R’n’B-Rhythmen ab und bringt den Disco-Stil in seinen Songs unter. Die ersten Single-Auskopplungen „Don’t stop ´til you get enough“ und „Rock with you“ stürmen die amerikanischen Charts, das Album verkauft sich über 20 Millionen Mal verkaufen

Dass dieser Erfolg noch durch seine Alben in den 1980ern und 1990ern weit übertroffen wird, konnte damals noch niemand ahnen.

Michael Jackson
Getty Images
Michael Jackson
Michael Jackson, Sänger
Getty Images
Michael Jackson, Sänger
Michael Jackson und Lisa Marie Presley 1994
Getty Images
Michael Jackson und Lisa Marie Presley 1994
Michael Jackson 2002 vor Gericht
Getty Images
Michael Jackson 2002 vor Gericht
Michael Jacksons Trauerfeier im Jahre 2009 im Staples Center
Getty Images
Michael Jacksons Trauerfeier im Jahre 2009 im Staples Center


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de