Nach der ersten Obduktion am Freitag haben Michael Jacksons (50) Angehörige den Leichnam an einen geheimen Ort bringen lassen, um ihn von einem privaten Pathologen erneut untersuchen zu lassen.

Laut der „Los Angeles Times“ erhoffe sich die Familie eine schnellere Aufklärung der Todesursache. Der offiziellen Obduktion zufolge wird das Ergebnis der toxikologischen Ursuchung erst in vier bis sechs Wochen zu erwarten sein.

„Die zweite Autopsie wird der Familie sehr viel mehr Informationen geben können, innerhalb von wenigen Tagen“, so Michael Baden, ehemaliger Chef-Pathologe New Yorks.

Der US- Bürgerrechtler Jesse Jackson, nicht verwandt mit dem verstorbenen Sänger, unterstützt die Familie bei ihrem Vorhaben der zweiten Obduktion und fordert von Jacksons Hausarzt Dr. Conrad Murray eine öffentliche Stellungnahme zu seinem Schweigen und Untertauchen nach dem Tod des Sängers.

Michael Jacksons Trauerfeier im Jahre 2009 im Staples Center
Getty Images
Michael Jacksons Trauerfeier im Jahre 2009 im Staples Center
Michael Jackson, Sänger
Getty Images
Michael Jackson, Sänger
Michael Jackson
Getty Images
Michael Jackson


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de