Erste Einzelheiten der ersten Obduktion Michael Jacksons (50) sind nun bekannt geworden. Die britische Zeitung „The Sun“ veröffentlicht neue Details über den Zustand des King of Pop.

Der Sänger muss in den letzten Wochen und Monaten nur sehr wenig Nahrung zu sich genommen haben, da er komplett abgemagert war.

In seinem Magen wurden nur wenige Essensrückstände vorgefunden, vielmehr sei der Magen mit Tabletten und Medikamenten gefüllt gewesen.

Seine Schultern seien übersät gewesen mit Nadeleinstichen, die auf tägliche Injektionen von Schmerzmitteln und anderen Arzneien hinweisen.

Narben weisen auf mindestens 13 Schönheitsoperationen hin und auch seine Haare verlor der Sänger komplett.

Über seinem linken Ohr befand sich eine kahle Stelle, die er vermutlich von einer Verbrennung bei einem Auftritt 1984 davontrug.

Durch die Wiederbelebungsmaßnahmen erlitt der einstige Megastar einige Rippenbrüche und neben seinem Herzen wurden vier Einstiche gefunden, möglicherweise die der Adrenalin-Spritze. Drei der Spritzen trafen die Herzwand, eine verfehlte diese.

Möglicherweise stürzte der Sänger kurz vor seinem Tod, da der Rücken aufgekratzt und sein Knie mit einer Beule versehen war.

Eine Quelle sagte der Zeitung zusätzlich: „Er bestand nur noch aus Haut und Knochen, seine Haare sind ausgefallen und er aß nichts mehr außer Tabletten bevor er starb. Einstiche der Injektionen waren auf seinem Körper verstreut und sein Körper war, aufgrund jahrelanger Schönheitsoperationen, dem endgültigen Verfall nahe.“

Michael Jackson 2002 vor Gericht
Getty Images
Michael Jackson 2002 vor Gericht
Michael Jackson, Sänger
Getty Images
Michael Jackson, Sänger
Jackie, Michael und Jermaine Jackson, 2004
Getty Images
Jackie, Michael und Jermaine Jackson, 2004
Michael Jacksons Trauerfeier im Jahre 2009 im Staples Center
Getty Images
Michael Jacksons Trauerfeier im Jahre 2009 im Staples Center


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de