Da werden die großen deutschen Zeitungen aber staunen!

Wie jetzt herauskam, sind unter anderem die „Frankfurter Rundschau“, die „Welt“ und die „Bild“ auf Betrüger hereingefallen, die sechs Jahre alte Bilder an die Agenturen verkauften und sie als „Jackos letzte Bilder“ präsentierten.

Auch mehrere TV-Sender zeigten unter dieser Überschrift die Fotos, auf denen Michael Jackson (50) grinsend seine Komparsen abklatscht und auf einem Tisch tanzt. Es sollten angeblich die letzten Fotos des „King Of Pop“ sein und noch wenige Stunden vor dem Tod entstanden sein. Misstrauische Fans erkannten jedoch, dass der abgebildete Jacko nicht den Beschreibungen entspricht, wie er kurz vor seinem Tod ausgesehen haben soll: nur noch 50 Kilo schwer, ein zusammengefallene Wangen und nur noch mit Sonnenbrille.

Diese Anhaltspunkte hätten eigentlich auch die Redaktionen der Zeitungen aufmerksam machen müssen, doch wurden sie mit diesen Bildern hinters Licht geführt.

Anscheinend muss auch der sehr zuverlässige Bilderlieferant aus den USA den Betrügern auf den Leim gegangen sein.

Einzelne Zeitungen wollen nun juristische Wege und Möglichkeiten prüfen.

Michael Jacksons Trauerfeier im Jahre 2009 im Staples Center
Getty Images
Michael Jacksons Trauerfeier im Jahre 2009 im Staples Center
Michael Jackson, Sänger
Getty Images
Michael Jackson, Sänger
Jackie, Michael und Jermaine Jackson, 2004
Getty Images
Jackie, Michael und Jermaine Jackson, 2004
Michael Jackson
Getty Images
Michael Jackson
Michael Jackson 2002 vor Gericht
Getty Images
Michael Jackson 2002 vor Gericht


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de