Michael Jacksons (✝50) Ex-Frau und Mutter seiner beiden ersten Kinder, Debbie Rowe, zieht jetzt vor Gericht.

Eine Frau mit dem Namen Rebecca White soll angeblich gefälschte E-Mails an die Presse weitergeleitet haben. In den E-Mails hieß es, dass Debbie Rowe ihre Kinder Prince Michael und Paris nicht bei sich haben wolle und nicht als ein Teil von sich sehe.

Nun steht Aussage gegen Aussage, da White behauptet die E-Mails von ihrer „engen“ Freundin Debbie Rowe erhalten zu haben. Rowe aber beteuert, niemals eine solche Mail verschickt zu haben. Es habe zwar E-Mail-Kontakt zwischen ihnen bestanden, aber Michael wäre nie Thema gewesen.

Somit wird White nun der Verleumdung, Verletzung der Privatsphäre und absichtlicher Zufügung von emotionalem Stress beschuldigt.Von offizieller Seite heißt es: „Die Statements, die Frau White Frau Rowe in besagten E-Mails zuschrieb, sind von Frau White erfunden und falsch.“

Zudem wird White laut Gerichts-Akte als geldgierige Frau beschrieben, die bereits Naomi Campbell (39), Kate Moss (35), Robbie Williams (35) und Heath Ledger (†28) erpresst haben soll.

Michael Jackson, 1992
THIERRY SALLIOU/AFP/Getty Images
Michael Jackson, 1992
Michael Jackson im Jahr 2005
Pool / Getty Images
Michael Jackson im Jahr 2005
Michael Jackson bei einem Konzert in Neuseeland 1996
Phil Walter / Getty Images
Michael Jackson bei einem Konzert in Neuseeland 1996
Michael Jackson bei einem Konzert 1996
AFP / Getty Images
Michael Jackson bei einem Konzert 1996


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de