Fast einen Monat nach dem Tod von Michael Jackson (†50) hat sein jüngster Sohn Blanket noch immer nicht realisiert, dass sein Vater nicht mehr zu ihm zurückkommen wird.

„Es ist offensichtlich, dass Blanket (7) noch immer nicht weiß, was genau mit seinem Vater passiert ist. Er fragte: ‚Wohin ist Papa gegangen? Macht er Urlaub?‘ Es war eine rhetorische Frage und hat mir das Herz gebrochen.“, erklärt Mark Lester, der Pate der Kinder und ein guter Freund der Familie, im Interview mit dem „Hello!“-Magazin.

Seine beiden anderen Kinder Paris (11) und Prince (12) scheinen dagegen genau zu wissen, dass ihr Vater tot ist und nicht mehr unter ihnen weilt, denn Lester schildert weiter: „Prince war schweigsam, was untypisch für ihn ist, aber wir haben uns umarmt. Auch Paris nahm mich fest in die Arme und wir hielten uns für eine Weile. Ich habe ihr gesagt, dass ihr Vater für immer in ihrem Herzen sein wird und, dass die halbe Welt ihn in Erinnerung behalten wird. Paris antwortete darauf, dass sie einfach froh ist, dass er nun seinen Frieden gefunden hat.

Was mit Michael Jacksons Leichnam passieren soll, ist unterdessen immer noch unklar, denn seine Familie streitet sich bislang noch um seine letzte Ruhestätte. Vielleicht kann sein jüngster Sohn das Geschehene endlich fassen, wenn sein Vater beerdigt worden ist.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de