Einen Monat nach Michael Jacksons (†50) Ableben ist immer noch nicht klar, ob sein Tod ein Unfall war oder ob jemand anderes seine Finger im Spiel hatte. Nächste Woche sollen die Autopsie-Ergebnisse endlich veröffentlich werden und Klarheit in den Fall bringen.

Ein Insider aus der Vollzugsbehörde soll laut „Tmz.com“ bereits verraten haben, dass es sich bei Jacksons Todesfall „fast sicher“ um Tötung handelt - ob fahrlässig oder vorsätzlich ist allerdings noch nicht bekannt. Außerdem soll es bereits jede Menge Beweise dafür geben, dass das Mittel Propofol verantwortlich für den Herzstillstand des King of Pop war.

Sollten sich diese Behauptungen bewahrheiten, dürfte es eng für Dr. Conrad Murray werden. Jacksons Leibarzt soll dem Musiker das Mittel verbreicht haben und steht momentan im Zentrum der Ermittlungen.

Michael Jackson im Jahr 2005
Pool / Getty Images
Michael Jackson im Jahr 2005
Michael Jackson in New York City 2001
George De Sota / Getty Images
Michael Jackson in New York City 2001
Michael Jackson bei einem Konzert in Neuseeland 1996
Phil Walter / Getty Images
Michael Jackson bei einem Konzert in Neuseeland 1996
Michael Jackson bei einem Konzert 1996
AFP / Getty Images
Michael Jackson bei einem Konzert 1996
Michael Jackson bei einem Konzert in Großbritannien 1992
AFP / Getty Images
Michael Jackson bei einem Konzert in Großbritannien 1992


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de