Auch Paris Hilton (28) macht sich den momentanen Michael Jackson (✝50)-Hype zu Nutze: Die Hotelerbin hat im Interview mit „Extra“ behauptet, dass die einzige Tochter des King of Pop nach ihr benannt wurde.

„Meine Mutter und Michael gingen zusammen zur Highschool und waren seit ihrem 13. Lebensjahr die besten Freunde. Ich kannte Michael sehr gut während ich aufwuchs, er war wie ein Onkel für mich. Er liebte den Namen Paris und als er eine Tochter bekam, fragte er meine Mutter, ob es okay sei, wenn er sie auch so nenne. Natürlich hat sie ja gesagt. Ich finde, dass Michaels Tochter ein hübsches, kleines Mädchen ist und bin stolz darauf, dass wir denselben Namen tragen“, behauptet die Blondine.

Kein Wunder, dass Paris jetzt damit herausrückt. Denn immerhin stellte sie in Los Angeles vor kurzem ihre Dokumentation „Paris, Not France“ vor, für die sie kräftig die Werbetrommel rührt.

Michael Jackson bei einem Konzert in Großbritannien 1992
AFP / Getty Images
Michael Jackson bei einem Konzert in Großbritannien 1992
Michael Jackson, 1992
THIERRY SALLIOU/AFP/Getty Images
Michael Jackson, 1992


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de