„Germany’s Next Topmodel“-Siegerin Sara Nuru (20) ist ganz begeistert von Äthiopien. Als Jugendbotschafterin des Projekts „Generation ABC-2015“ der Karlheinz Böhm Äthiopienhilfe „Menschen für Menschen“ war sie eine Woche lang im Heimatland ihrer Eltern unterwegs. Und war sofort hin und weg von dem Land.

Einer deutschen Zeitschrift verriet sie jetzt: „Als ich aus dem Flieger ausgestiegen bin, wusste ich, ich bin zuhause." Ein Großteil ihrer Familie lebe noch in Äthiopien, wie Sara dem Magazin mitteilte. Einige ihrer Tanten und Cousins, die dort leben, habe sie bisher aber noch nicht kennengelernt.

Die dunkle Schönheit kann nicht nur die Herzen der Deutschen gewinnen, auch in Äthiopien begeistert sie mit ihrer Ausstrahlung die Menschen. Ein Reporter einer äthiopischen Nachrichtenagentur zeigte sich sehr erfreut über den Sieg der 20-Jährigen bei Heidi Klums Casting Show: „Ich finde es toll, dass ein Mädchen mit äthiopischen Wurzeln in Deutschland einen Modelcontest gewinnen konnte. Ich meine: Klar sind die Äthiopier für ihre Schönheit bekannt, aber ich hätte nicht gedacht, dass das den Geschmack der Deutschen trifft."

Saras Heimat ist und bleibt aber Deutschland: „Ich bin so dankbar, dass meine Eltern damals den Schritt gewagt haben und nach Deutschland gegangen sind“, teilte das Laufsteg-Model einer Boulevard-Zeitung mit. Der Umzug ihrer Eltern nach Deutschland hat sich ja auch offensichtlich gelohnt. Schließlich wurden Sara hier die Türen zu einer vielversprechenden Modelkarriere geöffnet.

Sara Nuru beim Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2019
Getty Images
Sara Nuru beim Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2019


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de