Megan Fox (23) ist eine sehr außergewöhnliche Schauspielerin. Diese Eigenschaft trifft nicht nur auf ihre große Begabung beim Auftreten vor der Kamera zu, sondern auch auf ihren Lebensstil abseits des Sets. Wie die Schönheit nun in einem Interview während Jimmy Fallons (35) "Late Night Show" gestand, habe sie unheimliche Angst davor, bloßes Papier anzufassen. Damit sie ein Buch lesen kann, muss sie immer ein Wasserglas neben sich stehen haben, damit sie hin und wieder ihre Finger befeuchten kann.

Wie die hübsche Amerikanerin erklärte, gibt es einerseits Menschen, die das Kratzen mit den Fingernägeln an einer Tafel nicht ausstehen können – sie hingegen kann es nicht ertragen, mit ihren Fingern trockenes, nicht laminiertes Papier berühren zu müssen. Dabei spiele es keine Rolle, ob es Zeitschriften, einfache Skripte oder Bücher sind – solange die Schriften auf reinem Papier geschrieben sind, kann sie diese nicht anfassen.

Eigentlich ist dieses Problem schon in die Kategorie „Phobien“ einzuordnen. Doch damit nicht genug: Wie sie nun zugab, hat sie auch schon Zeit ihres Lebens Angst vor der Dunkelheit. Angeblich brennen bei ihr zu Hause immer zumindest ein paar Lichter, auch wenn sie schläft. Doch das wird ihren Freund Brian Austin Green nicht weiter stören. Denn welcher Mann würde nicht gerne mit Megan Fox einschlafen… Egal, ob es hell oder dunkel ist!

Megan Fox und Brian Austin Green
Getty Images
Megan Fox und Brian Austin Green
Brian Austin Green und Megan Fox bei den Golden Globes 2013
Getty Images
Brian Austin Green und Megan Fox bei den Golden Globes 2013
Megan Fox und Shia LaBeouf bei der Deutschlandpremiere von "Transformers - Die Rache"
Getty Images
Megan Fox und Shia LaBeouf bei der Deutschlandpremiere von "Transformers - Die Rache"
Brian Austin Green und Megan Fox im Januar 2013
Getty Images
Brian Austin Green und Megan Fox im Januar 2013
Megan Fox und Brian Austin Green
Getty Images
Megan Fox und Brian Austin Green


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de