Bushido (30) ist zweifelsfrei einer der bedeutendsten deutschen Rapper der Gegenwart. Durch seine Art, unverblümt über alles zu rappen was ihm wichtig erscheint, hat er es geschafft, Millionen Jugendlicher in seinen Bann zu ziehen. Mit Tracks wie "Alles verloren" oder "Für immer Jung", einem Song, den er gemeinsam mit Schlagerstar Karel Gott neu aufgenommen hat, schaffte er es auch auf die vorderen Plätze der allgemeinen Musikcharts.

Doch lange Zeit war es still geworden um Sonny Black, wie er sich auch ab und zu nennt. Es gab keine Skandale, keine Prügeleien und keine ausschweifenden Partys, auf denen der Rüpel-Rapper auffiel. Doch jetzt gibt es mal wieder Neuigkeiten vom Rapper des Plattenlabels „ersguterjunge“. In einem Interview in einer Online-Talkshow erzählt er von seinen Plänen für die Zukunft. "Wenn ich nix mehr zu tun habe, dann habe ich mir überlegt, ob ich erst einmal Bürgermeister von Berlin werde", gab der Deutsch-Tunesier bescheiden an. Aber damit nicht genug! Später will Bushido auch noch Bundeskanzler oder gar Bundespräsident werden.

"Ich betreibe ja jetzt schon Meinungsmache mit meiner Musik. Viele Leute hören mich ja und hören auch auf mich. Ich kann Sachen bewirken in der Musik. Ich kann Sachen bewirken in der Politik." Das klingt ja nach einem echten Plan – Mal schauen, ob der Rapper diese Ziele tatsächlich verfolgen wird...!

Anna-Maria Ferchichi und Bushido in Wiesbaden im November 2011
Getty Images
Anna-Maria Ferchichi und Bushido in Wiesbaden im November 2011
Bushido im Oktober 2011 in Berlin
Getty Images
Bushido im Oktober 2011 in Berlin
Bushido und Anna-Maria Ferchichi in Berlin im März 2012
Getty Images
Bushido und Anna-Maria Ferchichi in Berlin im März 2012
Bushido, Rapper
Getty Images
Bushido, Rapper
Bushido im Februar 2014 vor Gericht
Getty Images
Bushido im Februar 2014 vor Gericht


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de