Megan Fox (23) weiß, wie sie die Dinge zu ihren Gunsten nutzt. Sie erzählte jetzt, dass sie eine „zornige, junge Frau“ sei, aber darin kein Problem sähe – Immerhin wisse sie, wie sie diesen Zorn zu ihrem Vorteil nutzen könne. Aha… Die (vielleicht bald nicht mehr?!) Transformers-Darstellerin hat es sich zur Aufgabe gemacht, ihre schlechte Laune in gute schauspielerische Leistungen umzuwandeln und so ihre Leinwandperformance zu verbessern.

„Ich glaube, dass jeder über einige Dinge in seinem Leben wütend ist“, sagte Megan. „Ich gehöre zu denen, die sogar verdammt wütend sind und ich nutze das aus. Ich mache diese Wut zu meinem Vorteil.“ Neulich hatte die Schauspielerin in einem Interview gestanden, dass sie in ihrem aller ersten Job als Banane verkleidet herumlaufen musste. Das hätte uns wohl auch wütend gemacht! Immerhin hatte man ihr die Wahl gelassen, als Apfel oder Banane zu gehen und warum hat sich Megan wohl für letzteres entschieden? Na logo: „Weil man darin dümmer dünner aussieht.

Sollte Megan Fox nun also wirklich aus dem nächsten Transformers-Film gekickt werden, dann wollen wir lieber gar nicht erst wissen, wie viel Wut die Schauspielerin dann im Bauch hat…

Megan Fox, Schauspielerin
Frazer Harrison/Getty Images
Megan Fox, Schauspielerin
Brian Austin Green und Megan Fox
Paul A. Hebert/Getty Images
Brian Austin Green und Megan Fox
Megan Fox und Brian Austin Green
Getty Images
Megan Fox und Brian Austin Green
Brian Austin Green und Megan Fox bei den Golden Globes 2013
Getty Images
Brian Austin Green und Megan Fox bei den Golden Globes 2013


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de