Immer wieder geistern Meldungen durchs Netz, die den angeblichen Tod eines Stars verkünden. Davon kann auch Zach Braff (34) ein Lied singen, denn auf Twitter hatte es geheißen, der „Scrubs“-Schauspieler habe Selbstmord begangen. Und nun traf dies auch Kanye West (32). Am heutigen Morgen war eine Falschmeldung in Umlauf geraten in der es hieß, der Rapper sei bei einem Autounfall ums Leben gekommen.

„Einen bizarren Autounfall in Los Angeles, in den zwei Luxuswagen verwickelt waren, überlebte der Rapper Kanye West nicht, ein weiterer Mann wurde verwundet“, hieß es in der Falschmeldung. Ein Polizist soll die Autowracks gesehen haben und sprach von einem roten Ferrari und einem weißen Porsche, deren Fahrer die Kontrolle verloren hatten.

Auch auf Twitter geht die Falschmeldung noch immer um, „RIP Kanye West“ ist wohl die Meldung, die man zur Zeit am häufigsten liest. Und nun die Entwarnung: Kanye geht es gut, er ist „lediglich“ das Opfer einer geschmacklosen Falschmeldung geworden. Freundin Amber Rose stellte dies per Tweet klar. „Diese „RIP Kanye West-Sache ist nicht lustig und es ist nicht wahr!“ schrieb sie.

Kris und Kylie Jenner mit Kourtney, Khloe und Kim Kardashian
Getty Images
Kris und Kylie Jenner mit Kourtney, Khloe und Kim Kardashian
Kylie Jenner, Kim Kardashian und Kanye West bei der Paris Fashionweek 2018 in Paris
Pascal Le Segretain / Getty Images
Kylie Jenner, Kim Kardashian und Kanye West bei der Paris Fashionweek 2018 in Paris
Kim Kardashian, North und Kanye West bei einer Show von Designer Alexander Wang
Craig Barritt/Getty Images
Kim Kardashian, North und Kanye West bei einer Show von Designer Alexander Wang
Kanye West und Kim Kardashian auf der Paris Fashionweek 2018 in Paris
Pascal Le Segretain / Getty Images
Kanye West und Kim Kardashian auf der Paris Fashionweek 2018 in Paris


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de