Gemetzel auf der Leinwand? Nicht mit Matt Damon (39)! Der Star, der durch Filme wie die Oecean’s-Reihe und „The Italian Job“ berühmt wurde, steht zwar auf Action, hat aber ein Problem mit der Darstellung von Gewalt. So soll er sogar einige Rollenangebote abgelehnt haben, weil die Filme Matt zu brutal waren. Dabei hat er sich in Filmen wie dem „Bourne Ultimatum“ ja nun auch nicht gerade zurückgehalten aber für Matt besteht da ein gravierender Unterschied. Denn sinnlose Gewalt in Filmen könne nur ein schlechtes Vorbild für die Zuschauer sein, meint der Star.

„Wenn ich ein Drehbuch bekomme dann schaue ich mir immer genau an, wie viel Gewalt in dem Film vorkommt. Und ich spiele in keinen Filmen mit in denen sinnlose Gewalt ein Thema ist denn das kann Auswirkungen darauf haben, wie sich Menschen im wahren Leben verhalten“, sagte Matt. „Ich glaube das wirklich und das ist auch der Grund, weshalb ich viele Filme nicht gemacht habe!“

Da sich Matt als ernst zu nehmender Schauspieler auch schon seit Jahren in Hollywood etabliert hat, dürfte das Auswählen seiner Rollen für ihn auch eigentlich kein Problem mehr darstellen!

Ben Affleck und Matt Damon bei den Oscars 2017
Getty Images
Ben Affleck und Matt Damon bei den Oscars 2017
Ben Affleck und Matt Damon bei den Oscars 1998
Getty Images
Ben Affleck und Matt Damon bei den Oscars 1998
Matt Damon und Luciana Barroso
Getty Images
Matt Damon und Luciana Barroso
Amal und George Clooney im März 2019 im Buckingham Palace
Getty Images
Amal und George Clooney im März 2019 im Buckingham Palace


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de