Er darf in der nächsten Staffel von Germany’s Next Topmodel nicht mehr in der Jury sitzen. Zwei Jahre lang war Rolf Scheider (54) an der Seite von Heidi Klum (36) und kürte mit ihr zusammen das nächste deutsche Topmodel. Doch jetzt ist endgültig Schluss damit! Der Inhaber der Pariser Agentur „Casting Company“ wird nun definitiv nicht mehr in der Jury der kommenden Staffel von Germany’s Next Topmodel sitzen.

Der 54-Jährige ist aber nicht traurig wegen seinem Ausstieg. Nun kann er sich einem anderen Projekt widmen – einer weiteren Agentur in Berlin. „Beim Finale habe ich gesagt, dass ich meine Agentur in Berlin aufmachen will und keine Zeit mehr für die Dreharbeiten habe", erklärte der Ex-Juror. Gesagt getan. Denn so eine Show wie GNTM ist ganz schön zeitaufwendig. Dennoch würde er im Notfall auch bei der kommenden Staffel noch einmal mitmachen: „Ich will nicht noch einmal vier Monate am Stück unterwegs sein, in den USA und sonst wo drehen. Heidi sucht jetzt einen Nachfolger. Sollte sie aber keinen geeigneten Kandidaten finden, würde ich nochmal mitmachen, das weiß sie."

Sein Ausstieg hat aber nichts mit irgendwelchen Unstimmigkeiten mit Heidi Klum zu tun: „Ich bin nicht mehr drin, aber es ist alles okay. Mit Heidi ist alles Friede, Freude, Eierkuchen. Wir vertrauen uns."

Rolf Scheider wird mit seiner neuen Casting-Agentur auch so genug Stress haben, schließlich hat er neben Paris noch Büros in Mailand, London, New York und Los Angeles.

TV-Gesicht Rolf Scheider
Getty Images
TV-Gesicht Rolf Scheider
Tom Kaulitz beim GNTM-Finale 2018 in Düsseldorf
Florian Ebener/Getty Images
Tom Kaulitz beim GNTM-Finale 2018 in Düsseldorf
Vito Schnabel und Heidi Klum bei einem Event, 2015
Getty Images
Vito Schnabel und Heidi Klum bei einem Event, 2015


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de