Taylor Lautner (17) spielt in der Vampir-Saga Twilight den Werwolf Jacob, der eine immer intensivere Beziehung zu Bella, gespielt von Kristen Stewart (19) aufbaut. Jacob mag Bella wirklich sehr gerne, wäre da nicht auch noch ihre große Liebe Edward, der von Robert Pattinson (23) gemimt wird. Taylor findet gerade diese Dreiecksbeziehung im Film sehr gelungen und kann nachvollziehen, weshalb er in der Mitte zwischen Bellas und Edwards Romanze steht.

Gegenüber dem Rolling Stone erklärt er: „Es ist so, dass Jacob und Edward zwei völlig unterschiedliche Typen sind. Sie sind Gegensätze. Und es kommt drauf an, welcher Typ von Mädchen man ist.“ Und weiter sagt er: „Wenn man eher den mysteriösen, gefährlichen Typen mag, dann ist es halt der eine. Ich persönlich liebe Jacobs und Bellas Beziehung und wie es anfing, dass sie Freunde wurden.“ Taylor findet gerade ihre Ehrlichkeit zueinander bewundernswert. Er mag es, wenn alle Karten offen auf dem Tisch liegen: „Sie sind viel offener zueinander und können sich alles sagen. Und Bellas und Edwards Beziehung ist immer so angespannt. Es ist immer ernst… Sie ist regelrecht verwirrt.“

Zudem findet der Schauspieler Edwards Charakter zu unberechenbar und bevorzuge deshalb den Charakter von Jacob. Da hat Taylor ja Glück gehabt, dass er genau diese Rolle spielen durfte.

Taylor Lautner, Kristen Stewart und Robert Pattinson
Getty Images
Taylor Lautner, Kristen Stewart und Robert Pattinson


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de