Das Kinohighlight Avatar sorgte an den Kinokassen für einen extremen Ansturm. Bisher spielte der Film von Regisseur James Cameron (55) weltweit über 615 Millionen Dollar ein. Kaum ist der Streifen auf der Leinwand zu bewundern, schon verriet Cameron erste Details zum Nachfolger „Avatar 2“.

Bei dem riesigen Erfolg des ersten Teils ist ein zweiter keine große Überraschung. Gegenüber der La Times sagte Cameron, dass der Handlungsort allerdings nicht mehr der Mond Pandora sein wird. Da Pandora sich um den Gasriesen Polyphemus mit mehreren Monden befindet, ist der Handlungsspielraum diesbezüglich sehr groß. „Der Planet an Pandoras Himmel heißt Polyphemus und es ist der Angelpunkt für ein System von Monden, wie in unserem Sonnensystem. Wir haben einige Ideen für Geschichten, die sich auf andere Monde von Polyphemus und auf das Alpha Centauri A Sonnensystem erstrecken", so der Regisseur. Demnach werden entweder die Menschen dieses Sonnensystem erkunden, oder Jake Sully wird mit den Na’vi, seinen außerirdischen Freunden, dorthin reisen.

Man darf gespannt sein, ob der zweite Teil genauso einschlägt wie sein Vorgänger. Wann genau die Dreharbeiten zum zweiten Film beginnen, ist allerdings noch unklar.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de