Damit dürften den Gerüchten um eine Trennung von Taylor Lautner (17) und Taylor Swift (20) endgültig ein Ende gesetzt sein. Bei den „People‘s Choice Awards“ würdigten sich die beiden keines Blickes.

Nachdem lange darüber spekuliert wurde, ob die beiden ein Paar sind oder nicht, scheint es jetzt nach dem Aus der Romanze offensichtlich zu sein. Denn wenn die beiden nur gute Freunden gewesen wären, hätten sie ja jetzt keinen Grund sich gegenseitig zu ignorieren. Ein Freund von Lautner erzählte laut Showbizspy: „Sie waren eher zusammen, weil es Sinn machte, nicht weil sie beide es wirklich wollten. Dazu kommt noch, dass sie sich eigentlich nicht besonders oft gesehen haben. Sie waren wie Freunde, aber das war alles, was es jemals werden konnte und die beiden wussten das. Die zwei sind jeweils nicht der Typ des anderen.“ Anscheined gibt es also kein böses Blut zwischen Lautner und Swift. Miss Swift und ihre Mutter gaben dem Hollywood-Beau sogar Standing Ovations, als er seinen Peoples’s Choice Award gewann. Der jedoch verließ kurz danach die Show und wartete nicht einmal ab, bis seine Ex ihren Award als beste weibliche Künstlerin verliehen bekam.

Also entweder sind die beiden einfach froh, dass sie nichts mehr miteinander zu tun haben müssen und es ist ihnen einfach egal, was der andere tut, oder aber sie ignorieren sich absichtlich und die Beziehung war ihnen doch wichtiger, als sie alle glaubend machen wollen. Was denkt Ihr?

Die Jury des Filmfestivals in Cannes 2018
Andreas Rentz/Getty Images
Die Jury des Filmfestivals in Cannes 2018
Taylor Lautner, Kristen Steward und Robert Pattinson in Berlin 2012
Getty Images
Taylor Lautner, Kristen Steward und Robert Pattinson in Berlin 2012
Katy Perry und Taylor Swift im Januar 2010
Larry Busacca/Getty Images for NARAS
Katy Perry und Taylor Swift im Januar 2010
Taylor Swift, Sängerin
Mark Davis/Getty Images
Taylor Swift, Sängerin


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de