Was die Bild heute berichtet, hört sich doch schwer nach einer einschlägigen Erfahrung an. Dass die Kandidaten bei DSDS gerne mal mit ihren traurigen Schicksalen glänzen, um sich bei der Jury und dem Publikum den einen oder anderen Sympathiepunkt zu holen, ist kein Geheimnis. Was allerdings Angeliki, die heute Abend in der Sendung vorsingen wird, ertragen musste, das mag man gar nicht glauben.

Die Nürnbergerin wurde regelmäßig von ihrem Mann geschlagen, wenn sie zu Hause gesungen hat, erzählte die 28-Jährige dem Blatt. Passend dazu singt sie heute Abend den Song „Hurt“ von Christina Aguilera (29) und erzählte im Interview: „Mein Ehemann war furchtbar eifersüchtig. Ich durfte nicht singen. Wenn ich trotzdem heimlich gesungen habe, und er hat mich erwischt, hat er mich geschlagen.“

Vor ungefähr einem Jahr hat Angeliki ihren Mann schließlich verlassen, berichtet sie. Wie sich die Stimme zu der traurigen Geschichte anhört, das werden wir heute Abend in der Sendung hören. Alle Infos zu „Deutschland sucht den Superstar“ im Special bei RTL.de.

Pietro Lombardi und Dieter Bohlen in der DSDS-Mottoshow am 6. April
Getty Images
Pietro Lombardi und Dieter Bohlen in der DSDS-Mottoshow am 6. April


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de