Dass Menowin Fröhlich (22) im Gefängnis saß, ist unter DSDS-Fans mittlerweile bekannt. Was aber viele nicht wussten: Auch Helmut Orosz (30) hat eine dunkle Vergangenheit. Der Sänger saß ebenfalls schon mal im Knast.

Helmut wurde vor einiger Zeit zu zweieinhalb Jahren Haft verurteilt, bereits nach einem Jahr kam er vorzeitig wieder raus. „Ich war schon mal im Knast. Ich habe ein Jahr gesessen – wegen Steuerhinterziehung und Körperverletzung“, so der Kandidat. Helmut soll angeblich mehrere Jahre lang Geld für diverse Auftritte eingenommen haben. Insgesamt beliefen sich die Einnahmen auf 35.000 Euro Schwarzgeld. Die Strafe wurde zur Bewährung ausgesetzt, doch im Anschluss daran war er noch lange nicht wieder auf dem richtigen Weg:

„Ich sah dann meinen besten Freund mit meiner Freundin im Bett. Ich bin durchgedreht, weil ich sie geliebt habe. Und dann habe meinen besten Freund zusammengeprügelt. Ich habe ihm die Nase gebrochen, und ich habe ihr eine Backpfeife gegeben.“ Auch mit Drogen und Alkohol geriet Helmut in Kontakt. So soll er bereits mit 18 Jahren LSD, Ecstasy und Kokain geschluckt und täglich sieben Liter Bier getrunken haben. Aus diesem Grund fasste er letztendlich den Entschluss, sich selbst in die Psychiatrie einzuweisen.

Mittlerweile ist Helmut Orosz aber wieder auf dem richtigen Weg, denn durch seine Musik und der Chance bei „Deutschland sucht den Superstar“ sei er nun ein ganz anderer Mensch geworden, wie er selbst erklärt. Mal sehen, wie weit Helmut bei DSDS kommt. Nach diesen schlimmen Jahren verdient er es zumindest, lange dabei zu bleiben. Alle Infos zu „Deutschland sucht den Superstar“ im Special bei RTL.de.

Marie Wegener, DSDS-Siegerin 2018
Michael Gottschalk/Getty Images
Marie Wegener, DSDS-Siegerin 2018
Janina El Arguioui, DSDS-Kandidatin 2018
Florian Ebener/Getty Images
Janina El Arguioui, DSDS-Kandidatin 2018


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de