Als gestern in Berlin die Cinema for Peace-Gala stattfand, war natürlich auch Spaßvogel Oliver Pocher (31) anwesend, der als ulkige Klatschreporterin auf dem roten Teppich für Furore sorgte. Anscheinend fanden die Polizeibeamten seinen Auftritt gar nicht so lustig, denn sie erteilten ihm prompt einen Platzverweis.

Dabei wollte „Miss Pocher“ – mit roten Locken, Lippenstift und Brille kaum wiederzuerkennen! – doch schlichtweg den Hollywoodstar Leonardo DiCaprio (35) interviewen. Auch als die Security den Comedian wegschicken wollten, konnte Pocher nicht auf das Treffen mit dem Schauspieler verzichten. Laut Bild.de drohte das US-Management von DiCaprio dem 31-Jährigen daraufhin: „Wenn die Person nicht verschwindet, wird Leo nicht kommen!“ Und so wurde Oliver Pocher schließlich von der Polizei weggeschickt, die vom Veranstalter der Gala verständigt wurde.

Die Cinema for Peace-Initiative lädt einmal im Jahr Mitglieder des internationalen Films aus Politik, Wirtschaft und Kultur zur Gala in Berlin ein. Der Event ist eine Plattform für filmisches Engagement und sammelt obendrein Gelder für wohltätige Zwecke.

Oliver Pocher auf der McDonald's Charity Gala in München 2017
Getty Images
Oliver Pocher auf der McDonald's Charity Gala in München 2017
Oliver Pocher bei der McDonald's Charity Gala
Getty Images
Oliver Pocher bei der McDonald's Charity Gala
Gisele Bündchen und Leonardo DiCaprio, 2003 in Los Angeles
Getty Images
Gisele Bündchen und Leonardo DiCaprio, 2003 in Los Angeles
Oliver Pocher und Alessandra Meyer-Wölden, 2012
Getty Images
Oliver Pocher und Alessandra Meyer-Wölden, 2012


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de