Lange Zeit herrschte absolute Harmonie zwischen den DSDS-Kandidaten, doch seit der dritten Mottoshow beginnt es langsam zu brodeln im Loft. Der Grund: Eifersucht und Neid wegen Menowin Fröhlich.

Anscheinend fühlt sich der Rest der DSDS-Truppe benachteiligt. Mehrzad, der eigentlich eng befreundet mit Menowin ist, brachte es auf den Punkt: „Wir haben mit ihm darüber geredet: Ist dir aufgefallen, dass du jetzt medientechnisch gesehen mehr im Mittelpunkt stehst als alle anderen?“ Und Nelson, der die Show am vergangen Samstag leider verlassen musste, sagte: „Für dieses Format war seine Lebensgeschichte halt interessanter.“ Gibt es jetzt nur noch Zoff unter den Loft-Bewohnern? Menowin soll am Freitag vor der Show sogar schon vor den anderen ins Hotel geflüchtet sein. „Zum Erholen“, wie er erklärte, „das hat echt gut getan, mal so in sich zu gehen und einfach mal über alles nachzudenken.“ Auch nach der Mottoshow kamen die Gefühle wieder hoch: „Konkurrenten duellieren sich halt, nur nicht in der Arena, sondern auf der Bühne“, so Nelson.

Mittlerweile soll die dicke Luft aber wieder verflogen sein, allerdings bleibt es abzuwarten, wie die Kandidaten reagieren werden, falls Menowin in der nächsten Show wieder von der Jury gelobt wird. Alle Infos zu „Deutschland sucht den Superstar“ im Special bei RTL.de.

Lukas Kepser während der ersten Mottoshow von DSDS 2019 in Köln
Getty Images
Lukas Kepser während der ersten Mottoshow von DSDS 2019 in Köln
Angelina Mazzamurro und Lukas Kepser nach der ersten Mottoshow von DSDS 2019
Getty Images
Angelina Mazzamurro und Lukas Kepser nach der ersten Mottoshow von DSDS 2019


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de