Der Musikproduzent und Songwriter Rob Fusari verklagt Lady GaGa (23) auf 35 Millionen Dollar! Sein Vorwurf: GaGa habe ihn einfach fallengelassen nachdem er ihr so sehr zum Ruhm verholfen hat. Er habe ihre Karriere voran getrieben und habe außerdem die populären Lieder „Paparazzi“ und „Beautiful, Dirty, Rich“ für sie geschrieben und produziert.

Außerdem hätten beide 2006 einen vereinbarten Produktionsvertrag unterschrieben und Fusari habe bis heute noch nicht die festgelegten 20 Proznet Lizenzgebühren erhalten. Fusari behauptet nun auch er hätte den Künstlernamen „Lady GaGa“ erst erfunden. Auch schon im letzten Sommer hetzte er gegen GaGa. “Für sie sind Männer wie Süßigkeiten, sie reißt die Verpackung auf und kaut sie ein paar Mal durch.”, erzählt er damals über sie.

Spielen bei dieser Geschichte vielleicht auch verletzte Gefühle oder verletzter Stolz eine Rolle? Denn wie bekannt wurde, sollen die beiden angeblich früher eine Liebesbeziehung gehabt haben. Vielleicht wurde Fusari von GaGa ja einfach abserviert und er war sauer.

Was auch immer der Hintergrund für diese Klage ist, es winkt eine Menge Geld für Rob Fusari, wenn er den Rechtsstreit gewinnt. Wie Lady GaGa darauf reagiert hat wissen wir noch nicht, denn ihr Management hat sich dazu noch nicht geäußert.

Cynthia Germanotta and Lady Gaga im Januar 2019
Getty Images
Cynthia Germanotta and Lady Gaga im Januar 2019
Lady Gaga und Bradley Cooper bei den National Board of Review Awards
Getty Images
Lady Gaga und Bradley Cooper bei den National Board of Review Awards
Taylor Kinney und Lady Gaga bei der Vanity-Fair-Oscarparty 2016
Getty Images
Taylor Kinney und Lady Gaga bei der Vanity-Fair-Oscarparty 2016


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de