Jetzt gibt es wenigstens eine zu! Demi Moore (47) gesteht jetzt wie besessen sie früher vom perfekten Schönheitsideal war! Sie hat bereits unzählige Schönheitsoperationen hinter sich. Sie war nie zufrieden und wollte ihren Körper ständig verändern um gut auszusehen.

„Ich veränderte sehr oft meinen Körper, aber er blieb nie so und die Freude darüber war immer nur kurz“, erzählte sie dem Magazin Elle. Zum Film „Drei Engel für Charlie – Volle Power“ unterzog sie sich einer Rundumerneuerung ihres Körpers. Sie ließ sich die Brüste vergrößern, Fett absaugen, die Zähne richten und den Bauch, die Beine und den Po straffen. Ein richtiger Operations-Marathon.

Trotzdem war sie nie zufrieden, sodass sie immer wieder etwas machen ließ. Vor allem mit ihren Brüsten war sie nie zufrieden. 1993 ließ sie sie zum ersten Mal vergrößern. Sieben Jahre später machte sie die Operation wieder rückgängig und ließ die Implantate entfernen. Doch schon 2003 wurden ihr die Brüste wieder vergrößert. Ein ewiges hin und her also. Demi war wie besessen von dem Wunsch eines perfekten Körpers!
Sie verriet: „Ich war besessen vom Körperkult.“

Aber eines wollte sie sicherstellen: In ihrem Gesicht hat sie nie einen Eingriff vornehmen lassen! Ob wir ihr das glauben können? Naja... Wir finden es auf jeden Fall super, dass Demi so ehrlich ist und zu dieser Sache steht! Da könnte manch anderer noch von ihr lernen!

Rumer Willis und Demi Moore bei der "Palo Alto"-Premiere 2014
Getty Images / Kevin Winter
Rumer Willis und Demi Moore bei der "Palo Alto"-Premiere 2014
Demi Moore bei der LACMA Art + Film Gala 2014
Getty Images / Jason Merritt/TERM
Demi Moore bei der LACMA Art + Film Gala 2014
Scout Willis, Tallulah Willis und Demi Moore auf der New York Fashion Week
Jamie McCarthy / Staff
Scout Willis, Tallulah Willis und Demi Moore auf der New York Fashion Week


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de