Eigentlich sollte Mehrzad Marashis (29) Aufenthalt in New York ein unvergessliches und vor allem positives Erlebnis werden. Doch leider erwies sich der Kurztrip alles andere als toll. Der Videodreh zu seiner Single „Don’t Believe“ musste bereits aufgrund der Luftraumsperre um einige Tage verschoben werden, jetzt gab es die nächsten Komplikationen: Erst machte ihm Nieselwetter ein Strich durch die Rechnung das Video, dann war er auch noch in einen Autounfall verwickelt.

Auf der Dachterrasse eines Wolkenkratzers sollte der Videodreh stattfinden. Geplant waren atemberaubende Bilder von New Yorks Skyline und dem Empire State Building. Doch aufgrund des schlechten Wetters und dem wolkenverhangenen Himmel fiel dieser im wahrsten Sinne des Wortes ins Wasser. Warum nur hat der DSDS-Sieger so viel Pech mit seinem Video? Und als wäre das noch nicht genug, gab es im Anschluss das nächste Problem: „Wir mussten mitten auf der Straße anhalten, denn die Amis fahren wie Besoffene. Ein Taxifahrer hat unser Auto gerammt, jetzt warten wir auf die Polizei“, erklärte Mehrzad den Vorfall bei Punkt 9. Verletzt wurde zum Glück niemand, doch der Unfall war offenbar nur die Krönung zum sowieso schon unerfreulichen Aufenthalt im Big Apple.

Doch Mehrzads Video wird sicherlich nicht mehr allzu lange auf sich warten lassen, schließlich ist der Superstar mit seinem Song bereits auf Platz 1 der Singlecharts.

Menowin Fröhlich, DSDS-Kandidat
Getty Images
Menowin Fröhlich, DSDS-Kandidat


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de