Schon vor kurzem hat Demi Moore (47) vielen jungen Mädchen vor einem allzu übertriebenem Schönheitswahn abgeraten. Jetzt legt die Schauspielerin nach. Demi sagte, dass eine schlanke Figur nicht glückliche mache und warnte vor Magerwahn und Kalorienzählerei!

Moore hatte erst vor einiger Zeit zugegeben, dass sie sich mehrfach unters Messer gelegt hatte, weil sie mit ihrem Aussehen nicht zufrieden gewesen sei. Jetzt räumte sie auch ein, viele Jahre dem Schlankheitswahn verfallen gewesen zu sein: "Schlank sein ist echt nicht einfach. Ich weiß das, weil ich es Jahre lang gelebt habe. Ich war zeitweise wirklich sehr dünn und ich fand es auch attraktiv. Aber es hat mich nie glücklich gemacht!" Demi ist froh, dass die Medien mittlerweile kritischer mit zu schlanken Frauen umgehen. Es seien allerdings noch immer viele junge Mädchen gefährdet, dem Magerwahn zu erliegen.

Die Schauspielerin hat ihr persönliches Glück mittlerweile gefunden. Sie ist seit dem Jahr 2005 mit dem 16 Jahre jüngeren Ashton Kutcher (32) verheiratet. Beide leben in einer skandalfreien Ehe, überlegen angeblich sogar, noch ein gemeinsames Kind zu bekommen. Glück hat also ganz und gar nichts mit Diäten und Traummaßen zu tun...

Demi Moore und Bruce Willis mit Tochter Rumer (r.) auf einer Premiere im Oktober 2001
Getty Images
Demi Moore und Bruce Willis mit Tochter Rumer (r.) auf einer Premiere im Oktober 2001
Demi Moore und Ashton Kutcher 2010
Getty Images
Demi Moore und Ashton Kutcher 2010
Die Schauspieler Ashton Kutcher und Demi Moore
Getty Images
Die Schauspieler Ashton Kutcher und Demi Moore


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de