Der Oscar-Preisträger Sean Penn (49) ist knapp dem Gefängnis entkommen. Nach einem Handgemenge mit einem Paparazzo im Oktober letzen Jahres, wovon auch ein Video vorhanden ist, wurde nun vor Gericht ein Urteil gefällt.

Penn wurde er zu einer Bewährungsstrafe von drei Jahren und 300 Stunden Sozialarbeit verurteilt. Der Schauspieler, der für sein ungezügeltes Temperament bekannt ist, muss außerdem ein 36-stündiges Training zur Kontrolle von Wutausbrüchen absolvieren. Glück im Unglück: Penn wurde nur der mutwilligen Beschädigung schuldig befunden: Der Vorwurf der Körperverletzung, welcher ihm bis zu 18 Monate Gefängnis eingebracht hätte, wurde aufgrund seines Schuldbekenntnisses fallen gelassen.

Penn ist kein unbeschriebenes Blatt. Schon vor über 20 Jahren saß der Schauspieler eine Haftstrafe wegen einer Handgreiflichkeit ab, weil er seine Bewährungsauflagen verletzt hatte. Körperliche Auseinandersetzungen mit seiner damaligen Frau Madonna (51) und Verdacht auf Trunkenheit am Steuer verursachten weitere Gerichtsbesuche.

Immerhin gibt es auch einen positiven Aspekt: Die 300 Sozialstunden darf der Hollywood-Star in seiner eigenen Stiftung für die Erdbebenopfer Haitis ableisten.

Britney Spears, Madonna und Christina Aguilera bei den MTV Awards 2003
Getty Images
Britney Spears, Madonna und Christina Aguilera bei den MTV Awards 2003
Sean Penn im März 2018
Getty Images
Sean Penn im März 2018


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de