Vor sieben Jahren flimmerte die erste Folge der US-Serie "Navy CIS" über unsere Bildschirme. Damals war die Resonanz eher mäßig, aber mittlerweile hat sich die spannende Serie in Deutschland etabliert und gehört zu den erfolgreichsten Krimi-Serien der Welt. Vor allem Hauptdarstelelr Mark Harmon (58) hat die Zuschauer mit seinem schauspielerischen Talent in seinen Bann gezogen. Doch was macht Special Agent Gibbs so erfolgreich?

Die Erfolgsserie geht nun leider erstmal in die Sommerpause, doch in Zukunft bleibt uns das Team erhalten und es erwarten uns noch viele spannende Fälle des "NCIS".

Das Konzept der Serie ist nichts neues: wir kennen unzählige Krimis, die wöchentlich ihren Stammplatz bei den deutschen Sendern haben. Zuerst kam "CSI", dann gab es die Ableger "CSI:Miami" und "CSI:New York". Der Erfolg aller vier Serien basiert auf spannenden Investigationen mit allem Sonderbaren was dazu gehört. Durch die Serien kennt mittelerweile jeder Laie die Vorgehensweise im Kriminallabor: von ballistischen Experimenten bis Schießereien ist alles dabei. Die Authentizität ergreift jeden Zuschauer und versetzt ihn mitten ins Geschehen.

Mittlerweile erreicht die Serie Zuschauer aller Generationen. Grund dafür sind vor allem die einzelnen Charaktere: vom ruhigen moralischen Chef Leroy Jethro Gibbs, dem lustigen Womanizer Anthony DiNozzo, der verrückten Laborantin Abby Sciuto, dem gewissenhaften Tim McGee, der kraftvollen Powerfrau Ziva David bis hin zum liebenswerten Pathologen Dr. Donald Mallard. Alle Hauptcharaktere und deren Eigenschaften
verbinden die Serie zu einem Ganzen. Auch wenn Harmon der Star zu sein scheint - er weiß, dass alle Mitwirkenden den Erfolg antreiben.

Harmon selbst unterteilt den Erfolg in drei wesentliche Schritte: das Script, die Charaktere und deren Humor, und erst an dritter Stelle
die Kriminalfälle. "Manchmal lösen wir den Fall, manchmal nicht, die Figuren aber und der Humor bleiben. Darin unterscheidet sich die Serie von anderen und das tat sie von Beginn an. Vier von uns sind von der ersten Folge an dabei: Pauley Perrette, David McCallum, Michael Weatherly und ich. Wir haben stets über unser Zusammenspiel und über die Frage diskutiert, was die Zuschauer in unserer Serie sehen. Anfangs haben sie vielleicht etwas anderes erwartet, als das, was kam. Doch fanden sie das offenbar noch besser. Wir Schauspieler waren davon, ehrlich gesagt, nicht mal überrascht.", erklärte er weiter.

Besonders "NCIS" hat die deutschen Freizeit-TV-Kriminalisten beeindruckt. Die Fangemeinde wächst täglich, und mittlerweile ist der Sonntagabend gerettet. Was ist der Hype? Zum einen sind die Geschichten abwechslungsreich und immer spannend, zum anderen beinhaltet die Serie Charme und recht trockenen Humor. Harmon erzählte in einem Interview der Frankfurter Allgemeine: "Wir haben sieben Jahre und 162 Episoden hinter uns. Es ist befriedigend, jetzt hier mit Ihnen über den Erfolg zu sprechen. Das gibt mir das Gefühl, dass unsere Anstrengung belohnt wird. Das wichtigste ist vielleicht, dass es einfach ein Vergnügen ist, diese Serie zu machen. Sie hat sich entwickelt und ist in stetiger Verwandlung begriffen. Im Augenblick läuft es besser denn je und wer weiß, was die Zukunft noch bringt."

Mark HarmonWENN
Mark Harmon
Mark HarmonWENN
Mark Harmon
Mark HarmonWENN
Mark Harmon


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de