Was macht unsere DFB-Elf, wenn sie nach dem Training erschöpft zurück in ihr WM-Hotel kommen? Man mag es kaum glauben, aber so entspannt und gelassen ist die Stimmung nicht. Denn: Das Quartier der Nationalmannschaft bei der WM 2010 in Erasmia beklagt eine Leguan-Plage!

Auf einer DFB-Pressekonferenz warnte Team-Manager Oliver Bierhoff (42) vor den gefährlichen Reptilien! Auf dem Gelände des Hotels Velmore Grande tummeln sich unzählige Leguane, die es gar nicht mögen, wenn man ihnen zu nahe kommt. So harmlos und langsam wie sie im ersten Moment scheinen, sind sie nämlich nicht! Mit scharfen Krallen und spitzen Zähnen können die bei lauernder Gefahr schnell attackieren.

Bierhoff über die gefährlichen Tiere: "Wir haben die Spieler informiert, dass die Leguane zu beachten sind. Wenn man abends in die Nähe des Flusses kommt, drehen sich die Leguane und schlagen mit dem Schwanz aus. Es gab schon mal Knochenbrüche."

Naja, gegen Abend werden unsere Jungs sicherlich schon im Bett liegen und vom Sieg gegen Ghana träumen. Trotz der Warnung: die Gedanken drehen sich um das K.O. Spiel gegen die Afrikaner am Mittwoch. Alle Spieler sind fit und siegeshungrig.

Philipp Lahm und Bastian Schweinsteiger beim Champions League-Finale in London 2013
Getty Images
Philipp Lahm und Bastian Schweinsteiger beim Champions League-Finale in London 2013


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de