Heute vor genau einem Jahr war einer der schwärzesten Tage für die Musikwelt, denn vor einem Jahr starb der King of Pop Michael Jackson (†50). Kurz bevor er seine groß angekündigte „This Is It“-Comebacktour starten konnte, verstarb er in seinem Haus. Die Obduktion ergab, dass Jackson an einer Überdosis des Narkosemittels Propofol starb, was ihm sein Leibarzt Dr. Conrad Murray verabreichte. Jackson soll schon lange von Schlaf- und Narkosemitteln abhängig gewesen sein, um überhaupt zur Ruhe kommen zu können. Obwohl Murray noch versucht haben soll, den leblosen Michael wiederzubeleben, wurde er Stunden später im Krankenhaus offiziell für tot erklärt.

Die schreckliche Nachricht verbreitete sich in Windeseile und weltweit trauerten Fans um ihr großes Idol. Auch die Promiwelt war geschockt vom Tod des King of Pop. Vor allem seine Kinder, Prince Michael I (13), Paris (12) und Blanket (8), litten unter dem Verlust ihres geliebten Vaters. Auf der Trauerfeier brach die kleine Paris Millionen von Fernsehzuschauern das Herz, als sie mit tränenerstickter Stimme ihrem Daddy gedachte. Es war das erste Mal, dass man die drei Kinder von Michael unverschleiert in der Öffentlichkeit sah. Denn eigentlich wollte Michael seinen Nachwuchs vor den Paparazzi und den Medien schützen. Er selbst stand seit frühster Kindheit auf der Bühne und in der Öffentlichkeit. Vom Vater Joseph zum Erfolg geprügelt, hatte er nie eine glückliche Kindheit. Mit fünf standen er und vier seiner Brüder als die „Jackson 5“ auf den Brettern, die die Welt bedeuten. Doch erst durch seine Solo-Karriere wurde Jackson zum weltweit gefeierten Star. Er war ein Phänomen, die ganze Welt tanzte seinen Moonwalk nach, kaufte seine Platten und schaute seine gigantischen Videos.

Doch hinter der schillernden Person Michael Jackson verbarg sich ein unsicherer Mann, der im Innern immer noch Kind zu sein schien. Seine Neverland-Ranch war ein Vergnügungspark, er besaß so ziemlich jedes Spielzeug das es gab. Zudem genoss er die Gegenwart von Kindern, was ihm bereits zwei Mal ernste Schwierigkeiten einbrockte, da er wegen sexuellen Missbrauchs angeklagt war. Im ersten Fall bezahlte Jackson eine große Summe, damit es nicht zur Verhandlung kommt, beim zweiten Missbrauchsvorwurf sprach ihn die Jury frei. Nach dem zweiten Skandal wurde es lange Zeit ruhig um den King of Pop. Er zog sich mit seinen drei Kindern zurück. Von enormen finanziellen Problemen war die Rede.

Im März 2009 verkündete Michael dann auf einer Pressekonferenz seine geplante „This Is It“-Konzertreihe, die seinen Abschied von der Bühne endgültig besiegeln sollte. Im Juli 2009 sollten die 50 geplanten Konzerte in London starten, doch dazu kam es nie. Denn am 25. Juni stand fest: Der King of Pop ist für immer von uns gegangen. Seinen letzten großen Auftritt hatte er am 7. Juli 2009 im Staples Center in Los Angeles. Tausende Fans pilgerten nach Los Angeles um Jacko auf seiner letzten Reise die Ehre zu erweisen. Zum Todestag ist es den Fans sogar erlaubt, seine Grabstätte auf dem Forest Lawn Friedhof zu besuchen.

Michael Jackson war ein Ausnahmekünstler, der immer wieder für Aufsehen sorgte. Und so viele Skandale und Verschwörungstheorien sich auch um ihn ranken mögen, eins bleibt doch immer unvergessen und das ist sein einzigartiges Talent, was in zahlreichen Songs weiterlebt.

Ruhe in Frieden, Michael Jackson!

Michael Jackson
Getty Images
Michael Jackson
Michael Jackson 2002 vor Gericht
Getty Images
Michael Jackson 2002 vor Gericht
Michael Jacksons Trauerfeier im Jahre 2009 im Staples Center
Getty Images
Michael Jacksons Trauerfeier im Jahre 2009 im Staples Center
Michael Jackson, Sänger
Getty Images
Michael Jackson, Sänger


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de