Und wieder einmal gibt es Neuigkeiten von Porno-Klaus: Nachdem bekannt wurde, dass er einen Pornofilm in einem Supermarkt gedreht hat ging es hoch her – sogar die Polizei sollte informiert werden!

Viele Big Brother Fans zeigten kein Verständnis für diesen Skandal und forderten: „Klaus muss aus dem Haus!“ Denn das schlimme an der ganzen Sache ist: Auf dem Sexfilm ist zu sehen, wie sich Kinder in der Nähe des „Drehs“ aufhalten.

Nun hat sich auch Big Brother zu Wort gemeldet. Die Firma klärt auf, dass Klaus nicht aus dem Haus geworfen werde, denn: „Was die Kandidaten vor ihrem Einzug gemacht haben, ist ihre Sache. Solange sie nicht strafrechtlich verfolgt werden, besteht kein Anlass, auf solche Geschichten zu reagieren!“

Der große Bruder hat also ein Machtwort gesprochen. Doch da die Fans jede Woche entscheiden, wer das Haus verlässt, darf man gespannt sein, wie lange Klaus dort noch wohnen darf.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de