Es sollte DAS Sommerevent des Jahres werden. Doch bei der diesjährigen Loveparade in Duisburg gab es dramatische Szenen mit schweren Folgen: Mindestens 15 Menschen kamen im Gedränge ums Leben, über hundert weitere Menschen wurden verletzt. Das wohl größte Musikfest der Welt wurde zu regelrechten Tragödie.

Doch wie kam es zu diesem Drama? In einem Tunnel stieg plötzlich Panik auf, am Haupteingang des Geländes am Alten Güterbahnhof tummelten sich zu viele Leute, die das Gelände verlassen wollten. Dabei wurden einige Menschen zerquetscht, die Sanitäter waren im Dauereinsatz.

Mittlerweile wurden Autobahnen gesperrt und der Zugverkehr lahm gelegt, um noch weitere Katastrophen zu vermeiden. Bisher wurde die Loveparade trotz der Todesfälle noch nicht beendet, allerdings versucht man laut Bild die Musik ganz allmählich runterzufahren, da viele Besucher von der Tragödie noch nichts mitbekommen haben sollen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de