Wenn ein neuer Lebensabschnitt angetreten wird, beginnen diesen viele Frauen mit einer neuen Frisur. Ob eine Trennung, ein Geburtstag oder ein anderweitiges Erlebnis, mit einer Veränderung wird oft auch ein neuer Look eingeläutet.

Auch Emma Watson (20) schockte letzten Freitag mit einer absoluten Typ-Veränderung. Aus der süßen Hermine aus Harry Potter wurde über Nacht eine hübsche junge Frau, die ihr Haar nun in einem süßen Pixie-Cut trägt. Doch bei Emma war es keine private Angelegenheit, die sie dazu brachte, sich von ihrer langen Mähne zu trennen, denn wie jetzt bekannt wurde, hat die Schauspielerin sich für eine neue Rolle auf den Friseurstuhl gesetzt.

Die 20-Jährige spricht gerade für die Hauptrolle in einem Remake von „Verblendung“ vor und möchte unbedingt eine Zusage bekommen. Und um der Filmfigur so ähnlich wie möglich zu sehen, schnitt sie ihr Haar. Der Film basiert auf einer Romanvorlage von Stieg Larsson und die Rolle der Lisbeth, die Emma übernehmen möchte, wird als Außenseiterin im Gothik-Look mit kurzem Stachelhaar beschrieben. Auch wenn die neue Frisur Emma wirklich gut steht, man Miss Hollywood nur hoffen, dass Emma, um dem Filmcharakter noch ähnlicher zu werden, ihr Haar jetzt nicht auch noch schwarz färbt.

Alan Rickman, Tom Felton, Emma Watson, Daniel Radcliffe, Rupert Grint und Matthew Lewis
Getty Images
Alan Rickman, Tom Felton, Emma Watson, Daniel Radcliffe, Rupert Grint und Matthew Lewis
Der "Harry Potter"-Cast im Juli 2011 in New York
Getty Images
Der "Harry Potter"-Cast im Juli 2011 in New York
"The Elephant House" in Edinburgh
Getty Images
"The Elephant House" in Edinburgh


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de