Im dritten Teil von Twilight erfuhren die Fans endlichen auch mal etwas aus dem früheren Menschenleben von Rosalie Cullen alias Nikki Reed (22). Die schöne Vampirin erzählt darin der Sterblichen Bella (Kristen Stewart, 20) in einer ruhigen Minute, dass sie alles darum geben würde, ein Mensch zu sein. Reed hat sich längst in die Herzen der Twilight-Zuschauer gespielt und wurde mit ihrer Vampir-Rolle zum gefeierten Star. Trotz des Ruhmes verriet die Filmblondine nun aber, dass sie gerne zur Konkurrenz wechseln würde.

Falls man die US-Vampirserie True Blood denn tatsächlich als Konkurrenz von Twilight bezeichnen kann, schließlich geht es dort viel brutaler und mysteriöser zu. Dennoch will die Schauspielerin unbedingt Teil dieser düsteren Story sein. „Ich würde alles tun, um eine Gastrolle in der Show zu bekommen”, erklärte sie gegenüber MTV. Immerhin hat die 22-Jährige schon einen guten Draht zu einer der True Blood-Darstellerin, denn mit Deborah Ann Woll (25) steht sie ja derzeit für den Film „Catch 44“ gemeinsam vor der Kamera.

Reed hat auch schon einen Plan, wie sie eine Chance in der Serie haben könnte: „Ich werde sie bei den Dreharbeiten besuchen, so ganz zufällig, und sagen: Hallo, wie geht's euch denn so? Das wäre doch lustig, weil ich doch in Twilight bin. Ich weiß zwar nicht, ob sie darauf eingehen, aber ich werde mich schon in Szene zu setzen wissen.”

Allerdings hat sie nur wenig Interesse daran, erneut eine Vampirin zu spielen, deshalb schwebt ihr derweil eine Rolle als Werwolf vor. Dann hätte sie ja fast alle nächtlichen Gruselgestalten durch!

Nikki Reed und Ian Somerhalder, Juli 2019
Getty Images
Nikki Reed und Ian Somerhalder, Juli 2019
Nikki Reed und Ian Somerhalder in New York City
Getty Images
Nikki Reed und Ian Somerhalder in New York City
Stephen Moyer bei den Golden Globes 2020
Getty Images
Stephen Moyer bei den Golden Globes 2020


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de