Schauspieler James Franco (32), der durch Filme wie „Spider-Man“, oder „Das Lächeln der Sterne“ bekannt wurde und derzeit neben Julia Roberts (42) im Film „Eat, Pray, Love“ in den Kinos zu sehen ist, hat seine Meinung zur Twilight-Saga geäußert.

Achtung Spoiler

Auf Grund des ganzen Hypes fing er an die Bücher rund um Bella Swan und Edward Cullen, im Film gespielt von Kristen Stewart (20) und Robert Pattinson (24) zu lesen. Sein Hauptinteresse galt dem vierten Buch und der viel-diskutierten Sexszene – doch er wurde enttäuscht: „Ich las einen Teil davon. Ich glaube, ich kam bis zur Sexszene, aber sie war so kurz, ich wusste nicht mal, ob es die tatsächliche Sexszene ist. Es war irgendwie eine Enttäuschung, nach allem, was sich aufgebaut hatte.“

Er sagt auch, dass er die Bücher hauptsächlich las, weil er fasziniert sei, von der Besessenheit der Menschen gegenüber diesen Romanen. Er selbst werde die Bücher nicht zu seinen Lieblingsbüchern zählen: „Ich würde nicht sagen, dass ich sie genieße, aber ich bin von ihnen fasziniert. Ich bin an der Metapher des Vampirs interessiert, der in einem High-School-Setting platziert wird, und daran, wie eine Beziehung mit einem Vampir für die allgemeinen Gefühle stehen kann, die Menschen als Teenager haben.“

Stephenie Meyer, Taylor Lautner, Robert Pattinson, Mackenzie Foy und Kristen Stewart, 2012
Getty Images
Stephenie Meyer, Taylor Lautner, Robert Pattinson, Mackenzie Foy und Kristen Stewart, 2012
Mark Wahlberg und Penny Marshall am Set von "Renaissance Man"
Getty Images
Mark Wahlberg und Penny Marshall am Set von "Renaissance Man"
James Franco und Isabel Pakzad im Juli 2018
Getty Images
James Franco und Isabel Pakzad im Juli 2018


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de