Sie hat eine der bekanntesten Stimmen der Welt, doch ihr Gesicht kennt kaum einer. Die Rede ist von Nancy Cartwright (52), die als Synchronsprecherin von Bart Simpson hinter den Kulissen der animierten Serie Die Simpsons tätig ist. Doch jetzt hat Nancy Cartwright ganz reale Probleme an der Backe, sie wird nämlich auf eine ganze Menge Geld verklagt.

Die Baufirma ihres verstorbenen Verlobten ist für den ganzen Schlamassel verantwortlich. 2008 erteilte eine Versicherungsgesellschaft der Firma von Stephen Brackett den Auftrag ein Restaurant wieder aufzubauen. Für den Fall, dass irgendetwas schief läuft, wollte die Versicherungsgesellschaft einen Bürgen haben, der für alle Kosten gerade steht. Das war in diesem Fall eben Nancy Cartwright. Die Versicherung warf Brackett vor, seine Arbeit nicht korrekt beendet und das restliche Geld lieber an die Scientology-Sekte weitergeleitet zu haben. Cartwright ist seit Jahren Sektenmitglied und auch ihr Verlobter war Mitglied.

Als das Restaurant-Projekt gerade zur Hälfte abgeschlossen war, beging Brackett Selbstmord und seine Firma brach zusammen. Um das angefangene Bau-Objekt zu Ende bringen zu können, musste die Versicherung weitere 260.000 Dollar blechen, die sie von der Bürgin Cartwright einforderten. Doch die weigerte sich und wird darum jetzt verklagt.

Wenn man sich aber mal vor Augen führt, dass die Hauptsprecher der Serie seit 2008 ganze 400.000 Dollar pro Folge bekommen, dann könnte Nancy diesen Betrag aus der Portokasse bezahlen. Wir sind gespannt, wie die ganze Sache weitergeht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de