Obwohl der Deutsche Fernsehpreis die Gemüter erhitze und einige der Veranstaltung fernblieben, wurden in 18 Kategorien die Preise verliehen. Neben dem wahrscheinlich größten Überraschungssieger in der Kategorie Publikumspreis, Sturm der Liebe, wurde auch Stefan Raab (43) gleich zwei mal geehrt.

Gleich zu Beginn der Verleihung bekam Stefan Raab seinen Preis für Unser Star für Oslo und hätte eigentlich fast schon auf der Bühne bleiben können, denn nur kurz darauf überreichte ihm Lena Meyer-Landrut (19) den Preis für seine besonderen Leistungen in der Unterhaltung. Wie man es von dem tv total-Star gewöhnt ist, machte er seine Späßchen: „Zu viel Erfolg macht unsympathisch! Das sieht man am FC Bayern. Wir arbeiten jetzt an einem riesen Flop. Das wird der Hammer - Felix Magath (57) hat schon unterschrieben.“

Den Preis im Bereich „beste Sportsendung“ vergab Laudator Wladimir Klitschko (34) an Günther Jauch (54) und Jürgen Klopp (43). Aber wo waren die beiden Preisträger? Sie waren nur zwei von denen, die der Veranstaltung fernblieben.

Für Publikum und Gewinner gleichermaßen überraschend war dann wohl die Verkündung des Förderpreises. Moderator Kurt Krömer (35) moderierte diesen nämlich wunderbar spontan an und sorgte mit der Bekanntgabe für einen regelrechten Schock bei Michelle Barthel (17) und Carolyn Genzkow (18). Die beiden jungen Schauspielerinnen bekamen die Auszeichnung für ihre Leistungen im ARD-Film „Keine Angst“.

Star-Koch Christian Rach (53) sackte dann gleich für seine beiden Sendungen „Rach, der Restauranttester“ und Rachs Restaurantschule den Preis fürs beste Dokutainment ein. Überreicht wurde ihm dieser von der „Gazelle gefangen im Körper eines Nilpferdes“, wie Kurt Krömer Cindy aus Marzahn (Ilka Bessin, 38) ankündigte.

Die einzigen personenbezogenen Kategorien, beste Schauspieler und Schauspielerin, gingen an Ulrike Kriener (55) und Christoph Bach (35). Den Ehrenpreis, der unberechtigterweise, wie viele Filmschaffende finden, an die deutsche Nationalmannschaft ging, verteidigten die Juroren vehement: Die WM sei DAS Fernsehereignis des Jahres gewesen. Aha, nun wissen wir Bescheid...

Generell war die Verleihung dieses Jahr wohl etwas weniger glamourös, schließlich blieben viele große deutsche Stars lieber zuhause. Möglicherweise ist das den Veranstaltern eine Lehre. Gespräche über eine Neuausrichtung sollen demnächst zwischen den Sendern und Verbänden stattfinden.

Lena Meyer-Landrut und Stefan Raab
Dominique Charriau/Getty Images For Kaviar Gauche / WENN
Lena Meyer-Landrut und Stefan Raab
Angelo Kelly in der RTL-Show "It Takes 2" im November 2017
Sascha Steinbach/Getty Images
Angelo Kelly in der RTL-Show "It Takes 2" im November 2017
Albrecht Schuch beim Deutschen Fernsehpreis 2019
Getty Images
Albrecht Schuch beim Deutschen Fernsehpreis 2019


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de