Das Twitter-Pärchen Nummer Eins, Ashton Kutcher (32) und Demi Moore (47), gerät momentan ja immer wieder in die Schlagzeilen. Hat er sie betrogen? Will sie mit ihren freizügigen, sexy Fotos auf jung machen? Die Gerüchteküche ist immer am Brodeln. Nun gibt es wieder Stoff, über den sich diskutieren lässt: Sind die beiden überhaupt rechtskräftig verheiratet?

Fakt ist, dass sie sich im Jahre 2005 in einer Kabbalah-Zeremonie das Ja-Wort gaben und daraufhin eine große Feier ausrichteten. Aber ist so eine Hochzeit im Kabbalah-Stil überhaupt rechtlich anerkannt? Schon damals wurde darüber spekuliert, ob es sich bei dem Rabbi auch um einen echten handelte. Rick Ross von Culturenews.com sagte damals: „Aus meinen Recherchen geht hervor, dass (Eitan) Yardeni nur ein Rabbi ist, weil der Kopf des Kabbalah-Centers sagt 'Du bist ein Rabbi'. Das bedeutet nicht, dass die Hochzeit rechtlich korrekt ist.

Eine durchaus verworrene Geschichte. Falls die beiden tatsächlich nur innerhalb ihrer Religionsgemeinschaft verheiratet sind, haben sie zumindest - falls es in nächster Zeit doch zu einer Trennung kommt - weniger Probleme mit einer Scheidung.

Ashton Kutcher und Demi Moore beim Screening von "No Strings Attached" 2011
Stephen Lovekin / Getty Images
Ashton Kutcher und Demi Moore beim Screening von "No Strings Attached" 2011
Ashton Kutcher und Demi Moore im Juni 2011
Getty Images
Ashton Kutcher und Demi Moore im Juni 2011
Ashton Kutcher und Mila Kunis, Schauspieler
Jesse Grant/Getty Images
Ashton Kutcher und Mila Kunis, Schauspieler


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de