Sie ist bekannt aus den skurrilen Filmen ihres Mannes Tim Burton (52). Jetzt gestand Helena Bonham Carter (44), dass sie am liebsten in die Rollen von Königinnen schlüpft.

In ihrem neuen Film „The King’s Speech“, in dem auch Colin Firth (50) zu sehen sein wird, spielt sie die Rolle der 2002 verstorbenen Queen Mutter. Sie liebt es, sich als Königin zu verkleiden, besonders die Krone hat es ihr angetan. „Ich probier sie Zuhause an, sonst würde es ja keinen Spaß mache.“, so die britische Schauspielerin. „Ich mag es einfach, so royal zu tun“.

Aber sie würde nie mit den richtigen Royales tauschen wollen. Deshalb mag sie ihren Job so sehr. „Die Krone aufsetzen, so tun, als wäre man die Königin und das Teil dann danach einfach durch den Raum schleudern – das macht wirklich Spaß!“

Die Blaublüter haben es ihr wohl tatsächlich angetan. Schließlich begeisterte sie unter anderem ja auch im Film „Alice im Wunderland" als jähzornige Herzkönigin.

Helena Bonham Carter bei der Premiere von "Suffragette" in London
LEON NEAL/AFP/Getty Images
Helena Bonham Carter bei der Premiere von "Suffragette" in London
Helena Bonham Carter und Ex-Mann Tim Burton
Frazer Harrison/Getty Images
Helena Bonham Carter und Ex-Mann Tim Burton
Helena Bonham Carter bei einer Premiere in London
Stuart C. Wilson/Getty Images for Tourism Australia
Helena Bonham Carter bei einer Premiere in London


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de