Nach dem dramatischen Hubschrauber-Absturz liegt Anna-Maria Zimmermann (21) immer noch im künstlichen Koma. Die ehemalige DSDS-Kandidatin war am vergangenen Montag mit dem Hubschrauber auf dem Weg zu den „Ballermann Awards 2010“, als sich das Unglück ereignete: Plötzlich stürzte die Maschine aus bisher noch ungeklärter Ursache in die Tiefe.

Mit an Bord waren Anna-Maria, ihr Tontechniker Dominik Schlick (31) sowie ihr Manager Alexander Frömelt (37), die nach dem Aufprall mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht wurden. Promiflash stellte Frömelt, der schwere Knochenbrüche erlitt, ein paar Fragen zum Unfall. „Letzter Stand der Dinge von gestern Abend, wo ich mit ihrem Freund telefoniert habe, ist, dass sie relativ stabil ist, dass sie aber gestern noch mal operiert wurde und dass es jetzt halt auf die nächsten 72 Stunden ankommt, wie sich das Ganze drehen wird, in welche Richtung.“ Ob Anna-Maria allerdings noch in Lebensgefahr schwebt, ist zu diesem Zeitpunkt noch unklar, wie Frömelt uns mitteilte: „Das kann ich nicht sagen, es war gestern auf keinen Fall so, dass es nicht so war.“ Über ihren Zustand wird Frömelt von ihrem Freund unterrichtet, der ständig an ihrer Seite ist. „Ich habe nur Kontakt zu ihrem Freund der hält mich ab und zu auf dem Laufenden. Der ist permanent vor Ort.“

Noch immer ist unklar, wie es zum Absturz kam. An die Schock-Sekunden in der Maschine kann sich Alexander Frömelt nur noch geringfügig erinnern: „Ich weiß noch den Landeanflug auf die Location „Kuhrausch“ Altenbecken, dann haben wir auch den Parkplatz gesehen, wo der Hubschrauber landen sollte, dann hat der Hubschrauber wohl eine Schleife gedreht oder wollte eine Schleife drehen und ab der Sekunde weiß ich nichts mehr.“

Schlager-Star Anna-Maria Zimmermann
Getty Images
Schlager-Star Anna-Maria Zimmermann
Anna-Maria Zimmermann im Oktober 2015
Getty Images
Anna-Maria Zimmermann im Oktober 2015
Dieter Bohlen in der 1. Liveshow von DSDS 2018
Florian Ebener/Getty Images
Dieter Bohlen in der 1. Liveshow von DSDS 2018


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de