Es ist alles nicht so einfach. Das merkt Christina Aguilera (29) jetzt immer mehr. Erst die Scheidung von Jordan Bratman (33), dann der Kampf um das Sorgerecht für den gemeinsamen Sohn Max (2) und nebenbei will sie noch ihre Karriere vorantreiben. Aber wie schon in ihrem Song „Fighter“ lebt Christina nach dem Motto „Was mich nicht umbringt, macht mich nur stärker“.

„Ich gehöre zu den Menschen, die das kämpfen gelernt haben. Es gab immer Leute, die versucht haben mich nieder zu machen, oder mich klein zu halten“, so die hübsche Sängerin gegenüber dem britischen InStyle-Magazin. Deshalb sieht sie sich bereits nach einer neuen Liebe um. Der sexuelle Part spiele dabei für sie eine wichtige Rolle. Denn auch dafür musste Christina kämpfen.

„Sexualität ist Freiheit. Die letzten Jahre über mussten sich Frauen immer dafür schämen. Ich will für diese Frauen sprechen, ihnen eine Stimme geben, damit sie gehört werden. Wir dürfen ruhig stark sein“, so die selbstbewusste Christina. Sie will weiter kämpfen - dafür, dass sie irgendwann, als alte Frau, stolz auf ihre Vergangenheit und ihre Erfolge zurückblicken kann.

Demi Lovato und Selena Gomez 2011
Getty Images
Demi Lovato und Selena Gomez 2011
Matthew und Summer Rain Rutler, Christina Aguilera und Max Bratman im Oktober 2019 in Los Angeles
Getty Images
Matthew und Summer Rain Rutler, Christina Aguilera und Max Bratman im Oktober 2019 in Los Angeles
Demi Lovato und Selena Gomez im August 2011 in Los Angeles
Getty Images
Demi Lovato und Selena Gomez im August 2011 in Los Angeles


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de